hohenfried,

Das sind wir.

heimat.

Ein Ort, ein Zuhause, eine Heimat, ein Begegnungs-und Erfahrungsfeld, ein Lernfeld zwischen Untersberg und Lattengebirge unterhalb des Hallthurmer Passes. Ein Ort vereint Menschen, Tiere, Pflanzen, Themen und Dinge. Zu Hohenfried gehören 525 Menschen mit unterschiedlichen und individuellen Lebensentwürfen, eine vielfältige Tierwelt – in der Natur, Haustiere der Landwirtschaft.  Die Landschaft wechselt zwischen Wald und Wiesen mit fließenden Übergängen in die Bereiche von Wohnen und Arbeiten. Zu dem Ort gehören das Kunsthandwerk ebenso wie die Veredelung von Lebensmitteln, die Kultur und Kunst.

Hohenfried ist „Heimat“ für Lebensentwürfe, von Menschen jeden Alters, mit und ohne Behinderung. Aus der biografischen Perspektive und der Ausgangshaltung, dass jeder Mensch eine Individualität und Ich-begabt ist, löst sich die Unterscheidung in behindert und nicht behindert auf. Unseren geschaffenen Mehrwert sehen wir in einer gemeinsamen, realisierten personifizierten Erfahrung. Das eröffnet die Ebene der Haltung einer partnerschaftlich betriebenen Entwicklung.

Inklusion beginnt für uns in dem Prozess, wenn der Mensch selbst an seinen ursprünglichen Intentionen ansetzen kann. Es steht die eigene Eigenaktivierung im Vordergrund. Hierbei haben wir einen Blick auf die Potenziale jedes einzelnen, nicht auf seine Defizite.

arbeitswelt.

Zu allen Holzprodukten, Holzspielzeugen, Gartenstelen, Kerzen und vielem mehr!