Die Türme von Hanoi – ein mathematisches Knobel- und Geduldsspiel, welches vermutlich vom französischen Mathematiker Édouard Lucas im Jahr 1883 erfunden wurde. Laut alter Überlieferung dachte er sich dazu die Geschichte aus, dass indische Mönche im großen Tempel zu Benares, im Mittelpunkt der Welt, einen Turm aus 64 goldenen Scheiben versetzen müssten. Wenn ihnen das gelungen sei, wäre das Ende der Welt gekommen. Auch uns Hohenfrieder hat diese Geschichte und vor allen Dingen die Spiele-Erfindung des Mathematikers fasziniert – deswegen fertigen wir in unserer Hohenfrieder Holzwerkstatt die Türme von Hanoi als Geduldsspiel an. Ziel des Knobelspieles ist es, den Turm mit 31 Zügen umzubauen. Dabei dürfen nur die Räder mit kleinerem Durchmesser oben auf liegen. Dieses kniffelige Spiel erfordert viel Logik, Geduld und Konzentration – ein echtes Must-Have für Spielefans und Denksportler! Gefertigt wurden die Hohenfrieder Türme von Hanoi in unseren Hohenfrieder Werkstätten in liebevoller Handarbeit von Menschen mit Assistenzbedarf. Die Türme von Hanoi sind aus Ahorn- und Kirschholz hergestellt. Um eine wasserabweisende und beständige Holzoberfläche zu schaffen, wurde das Holz mit Hartöl behandelt, welches nach der Norm EN 71 (Sicherheit von Kinderspielzeug) und nach der DIN 53160 (Speichel- und Schweißechtheit) zertifiziert wurde. Die Türme von Hanoi – ein toller Zeitvertreib für Alt und Jung!

Hanoi-Turm

Artikelnummer: 00000039
18,10 €Preis